Außenwirtschaftsförderung

Die Außenwirtschaftsförderung der Bundesregierung im Ausland basiert auf einem engen Zusammenspiel verschiedener Institutionen. Dies sind auf der einen Seite die Botschaften. Auf der anderen Seite sind es Einrichtungen der Wirtschaft, die auch im öffentlichen Auftrag tätig sind und aus Mitteln des Bundeshaushalts unterstützt werden. Zu den letztgenannten gehören die Außenhandelskammern und die Bundesgesellschaft Germany Trade & Invest – Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing mbH (GTAI). Gemeinsam bilden sie die "drei Säulen" der deutschen Außenwirtschaftsförderung. 

Die Aufgaben dieser Institutionen auf dem Gebiet der Außenwirtschaftsförderung sind klar voneinander abgegrenzt. Im wesentlichen können sie nach folgenden Schwerpunkten unterschieden werden: 

Die Botschaft arbeitet an der Schnittstelle von Politik und Wirtschaft. Sie berät Unternehmen insbesondere über die politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in ihrem Gastland. Zu ihren zentralen Aufgaben gehört auch die Kontaktvermittlung zu Regierungsstellen und die politische Flankierung des Auslandsgeschäfts deutscher Unternehmen.

Die Deutsch-Chilenische Industrie- und Handelskammer (CAMCHAL) berät und unterstützt konkret bei der Anbahnung und Durchführung von Geschäften mit chilenischen Geschäftspartnern; dabei wirkt sie als bilaterale Einrichtung in beiden Richtungen, d.h. sie betreibt Geschäftsvermittlung nach Chile und nach Deutschland. Sie leistet auch Fachberatung zu branchenspezifischen und betriebswirtschaftlichen Fragen. Ihre Dienstleistungen sind vielfältig und reichen von der Firmenadressen-Recherche und individueller Geschäftspartnervermittlung (Vertreter, Importeure, Partner, Kunden) über Marktchancenanalysen und Branchenstudien bis hin zur Organisation von Unternehmerdelegationen und Geschäftskontaktbörsen.

www.camchal.cl

Die Bundesgesellschaft Germany Trade & Invest (GTAI) ist die Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Bundesrepublik Deutschland. Sie ist am 1. Januar 2009 durch die Zusammenführung der Bundesagentur für Außenwirtschaft (bfai) und der Invest in Germany GmbH entstanden und führt deren Aufgaben fort: Stärkung des Wirtschaftsstandortes Deutschland durch Vernetzung von Außenwirtschaftsinformation und -förderung, Standortmarketing und Investorenanwerbung unter besonderer Berücksichtigung der ostdeutschen Wirtschaft. Die Gesellschaft berät ausländische Unternehmen, die ihre Geschäftstätigkeit auf den deutschen Markt ausdehnen wollen. Sie unterstützt deutsche Unternehmen, die ausländische Märkte erschließen wollen, mit Außenwirtschaftsinformationen.

www.gtai.de

Schiffscontainer

Außenwirtschaftsförderung

Hier erhalten Sie Wirtschaftsinformationen über Chile und einen Überblick über die Außenwirtschaftsförderung des Auswärtigen Amtes.

Germany Trade and Invest

Germany Trade & Invest (GTAI)

Germany Trade & Invest ist die Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing der Bundesrepublik Deutschland. Die Gesellschaft berät ausländische Unternehmen, die ihre Geschäftstätigkeit auf den deutschen Markt ausdehnen wollen. Sie unterstützt deutsche Unternehmen, die ausländische Märkte erschließen wollen, mit Außenwirtschaftsinformationen.