Probleme beim Scheckumtausch

Sollten Sie beim Umtausch von Rentenschecks, die in USD oder EUR ausgestellt sind, Probleme in chilenischen Banken oder Wechselstuben haben, so weist der Deutsche Post Renten Service regelmäßig darauf hin, dass die Zahlungsweise auf Überweisung auf ein chilenisches Bankkonto umgestellt werden sollte. 

Laut Auskunft des Renten Service muss zur Überweisung der Rente auf ein chilenisches Konto die unten verlinkte Zahlungserklärung vollständig ausgefüllt werden und diese an den Renten Service im Original zurückgeschickt werden. Erst dann kann der Renten Service die Zahlung auf ein Konto in Chile leisten. 

Der Renten Service weist darauf hin, dass der Rentenempfänger selbst Inhaber oder Mitinhaber des Kontos sein muss. 

Die Anweisung der Rentenzahlungen wird vom Renten Service so beauftragt, dass die Überweisung der Rentenzahlung bei dem erstbeauftragten Geldinstitut ohne Abzug von Gebühren erfolgt. Auf die Erhebung von Entgelten der an der Weiterleitung beteiligten Banken sowie auf eventuell angefallene Kursdifferenzen hat der Renten Service keinen Einfluss. 

Die Gutschrift erfolgt in der Währung, in der das Konto des Endbegünstigten geführt wird. 

Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer Bank, ob auf das dort von Ihnen geführte Konto Überweisungen aus dem Ausland gutgeschrieben werden können. 

Zahlungserklärung [pdf, 21.17k]

Kontakt:

Deutsche Post AG
Niederlassung Renten Service
13496 Berlin 

Telefon 0049 (0) 221 5692 777
E-Mail:
deutschepost%27%de,rentenservice
Internet: www.rentenservice.com